Vorbereitungen abgeschlossen!

Wie im letzten News am Samstag Mail (Newsletter) angekündigt, schreiben wir heute über den aktuellen Stand. Vorbereitungen abgeschlossen! Lange dauert es nun nicht mehr und deshalb haben wir auch schon einiges, ich würde sagen das meiste, erledigt. Wir könnten nun also in den Startlöchern stehen, wenn es denn schon losgehen würde. 

Letzte Vorbereitungen chronologisch zusammengefasst

Vertragsstilllegung bei o2

Die Bestätigung, dass unsere Verträge vom 24. August 2017 bis 23. August 2018 stillgelegt werden, ging ein. Leider wurden wir in der Mail darüber informiert, dass es 29 Euro kostet, was wir laut Vertragsverlängerung aber vereinbart haben, dass es kostenlos gemacht wird. Notfalls rufen wir eben noch mal dort an. Wird schon schief gehen.

Mitteilung an Kreditkarte wegen Aufenthaltsorten

Ganz schön schlau hat sich die Bank gedacht, sperren sie die Kreditkarten, wenn zu häufig aus weit entfernten verschiedenen Ländern Geld abgehoben wird. Um dem entgegen zu wirken, sollen wir der Bank doch mitteilen, wenn wir wissen wann wir uns wo aufhalten. Schön, das wollten wir tun. Nun ist es aber so, dass man frühestens zwei Wochen vorher anrufen kann um lediglich maximal vier Wochen Aufenthalt mitteilen zu können. Was nach den vier Wochen ist, muss man immer wieder erneut sagen. Ein bisschen dämlich ist das schon, aber naja. Mal sehen wie wir das hinbekommen.

Tollwut Impfung

Die Tollwut Impfungen haben wir beide recht gut überstanden. Hätte schlimmer sein können. 😀 Bei den Gruselgeschichten, die man so gehört und gelesen hat. Aber bis jetzt geht es uns super. Also keine Unverträglichkeiten.

Katzen umgezogen

Chewy und Sashi haben ein Zuhause bei Davids Mama gefunden. Sie sind gut angekommen. Nur die Umstellung für David, seine Mutter und bestimmt auch für die Katzen, war komisch. Bei David war es auf einmal ganz ruhig und keiner mehr da. Bei Mama war es plötzlich etwas wilder und haariger und die ganze Wohnung musste etwas umgekrempelt werden.

Visabestimmungen durchforstet

Für unsere Reise um die Welt müssen wir natürlich wissen, wohin wir dürfen und wie deren Einreisebestimmungen sind. Häufig braucht man eine Einreisegenehmigung die man sich im Voraus elektronisch im Internet beschafft oder sogar vom Konsulat. Wir haben das Glück, dass unsere Reiseziele das vereinfachte Verfahren des Online Visa Antrages unterstützt, oder es noch das Visa on arrival gibt. Ganz unterschiedlich sind hierbei auch die Preise der einzelnen Visa. Zu unserem Ergebnis der Visabestimmungen haben wir einen Beitrag verfasst.

Lust und Laune aufs Reisen bekommen durch Filme

Während die meisten Vorbereitungen abgeschlossen sind, machen wir uns etwas Vorfreude. Viele Filme gibt es zum Thema Reisen. Auch Reportagen wie „Abenteuer Karibik“ und Serien wie „Hawaii Five O“ unterstützen unsere Vorfreude. Wir haben dadurch sogar noch ein paar Ideen bekommen und uns diese gleich notiert. In YouTube findet man ja alles mögliche. Hin und wieder kommen ganz interessante Dokumentationen auf ARTE oder sonstigen Sendern, welche man sonst nicht unbedingt ansehen würde.

Zuletzt haben wir einen Film im Freilichtkino Karlsruhe gesehen. Open Air im Schloss Gottesaue. „WEIT – Die Geschichte von einem Weg um die Welt„. Patrick und Gwen reisten 3 Jahre und 110 Tage um die Welt, ohne einen Flug zu nehmen. Eine klasse Geschichte, mit vielen Erlebnissen, Bekanntschaften, Bildern und Videos. Echt schön gesehen zu haben und wirklich Empfehlenswert.

Im März haben wir uns in der Kulisse Ettlingen einen Vortrag „In 80 Tagen um die Welt“ von Andre Schumacher angesehen. Auch dieser Vortrag war sehr schön.

Dokumente hochgeladen

Wir bekamen oft den Tipp und haben darüber gelesen, dass es sinnvoll sei, seine Dokumente wie Reisepass, Führerschein usw. einzuscannen und sich per Email zu schicken. Für den Fall der Fälle, es gehe etwas verloren, kommt man super einfach an eine Kopie ran. Perfekt. Eine weitere Möglichkeit ist, sich die Kopie in die eigene Cloud zu laden. Ist im Prinzip das selbe.

Kamera zugelegt

Wir waren in Stuttgart. Ein super Ratschlag von einem Kiga-Vater war es, in einen bestimmten Shop zu gehen und sich dort beraten zu lassen. Letztendlich waren wir in zwei verschiedenen Geschäften und fanden die Beratung über eine Stunde sehr angenehm. Einige Tipps haben wir dadurch noch bekommen. Nun wurde es eine Olympus OMD E-M5 mit Olympus 14-150mm Kit Objektiv. Ausprobiert haben wir die Kamera natürlich auch schon. Aber noch nicht richtig. Das kommt wohl tatsächlich erst auf der Reise. Aber so viel können wir sagen. Die Zufriedenheit ist deutlich größer als beim Kurzzeittest mit der Panasonic FZ-1000. Ist halt doch ein krasser Unterschied.

Auto abstellen und abmelden

Das Auto wird nun in einer Garage abgestellt und offiziell abgemeldet. Dann heißt es die restliche Zeit Bahn fahren, Radfahren oder laufen. Aber so lange ist es ja gar nicht mehr 🙂 🙂 🙂 🙂

— Vorbereitungen abgeschlossen —


 

Nun können wir sagen: Vorbereitungen abgeschlossen und es kann losgehen! Wenige Tage sind es noch und dann sitzen wir im Flugzeug auf dem Weg nach Kanada. Wenn wir Zurückblicken… Im Oktober kam der Gedanke auf, eine Weltreise zu machen. Was wir bis hierhin alles erledigt haben – WAHNSINN. Die Zeit verging so schnell, das ist wirklich erstaunlich. Zu unserer Freude hat uns unser Arbeitgeber dieses Jahr freigestellt. Einfach genial!

Wir bedanken uns bei Allen, die uns unterstützt haben und noch tun. Die uns Ideen gegeben haben, Tipps und Ratschläge.

VIELEN LIEBEN DANK

 

In wenigen Tagen melden wir uns zurück mit einem letzten Beitrag aus der Heimat. Verabschiedungen stehen an…. Unsere Rucksäcke werden gepackt…. Es wird noch einmal alles kontrolliert….

Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit, schöne Ferien, einen tollen Urlaub ……

David & Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Translate »