Reise Collage Visitenkarten

Kurz und knapp – Wir haben Visitenkarten. Selbst erstellt natürlich!

Immer wieder werden wir zu unserer Weltreise befragt. Daher dachten wir uns, wäre es nicht praktisch, wir könnten denen am Ende des Gesprächs einfach so eine Karte in die Hand drücken und sagen „Hey übrigens haben wir einen Blog. Schau mal rein!“. 

Visitenkarten gestalten

Also haben wir Visitenkartenpapier besorgt, ein Programm heruntergeladen und schon ging es los. Zuerst stand die Überschrift, dann haben wir ​ein paar Bilder der Website hinzugefügt, unsere Öffentlichkeit eingefügt und fast hätten wir unsere eigenen Namen vergessen. Das Ergebnis siehst du oben.

Das Programm ist speziell

Leider bin ich mit dem Programm zur Bearbeitung (Avery – Design and Print) der Visitenkarten nicht zufrieden. Die erstellte Visitenkarte kommt etwas verschoben aus dem Drucker, sodass die abtrennbaren Ränder nicht mit den Rändern der Visitenkarte an sich übereinstimmen. Das kann man allerdings einstellen (unter Druckeranpassung), wofür du leider viel Geduld brauchst und auch viel Tinte. Drucke testweise immer nur zwei Karten auf normales Papier und lege dann das normale unter das Visitenkartenpapier und vors Licht. Dann siehst du ob alles passt und kannst mit dem richtigen Papier drucken. – Vielleicht ist es aber doch einfacher, sich seine Karten online zu gestalten und nach Hause senden zu lassen.
Wir sind gespannt ob es die Arbeit Wert war oder nicht. Bisher haben wir mal 20 Stück ausgedruckt und gucken einfach mal, wie schnell die weg sind.

 


Ein paar Kleinigkeiten können wir noch berichten, sonst sieht dieser Post ja so mini aus.

Vanessa hat vielleicht bald einen Rucksack. In ebay Kleinanzeigen hat sie ihn gefunden. Mal sehen wann und ob die derzeitige Besitzerin zurück schreibt.

Außerdem habe ich mir noch ein paar Zubehörteile für die GoPro zum Schnäppchenpreis über Amazon ergattert. Ein paar wenige Teile davon sind tatsächlich brauchbar, der Rest wohl eher weniger.

Ansonsten genießen wir beide demnächst eine Woche gemeinsam Urlaub zu haben. In der Zeit werden wir sicher ein wenig „unsere Reise vor der Weltreise“ planen.

Bis dahin macht’s gut,
lieben Gruß
David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Translate »