Reisekosten drei Wochen Fiji’s

Du fragst dich, was eine Reise auf die Fijis kosten kann? Wir beantworten sie dir gerne. Wir waren knapp drei Wochen auf den Inseln und haben so manche Dinge erleben dürfen. Inselhopping, Tauchen, Coral Coast und so weiter in unseren Reisekosten Fiji.

Reisekosten Fiji

Wir waren unterwegs, waren tauchen, mit dem Boot auf zwei Inseln und mussten natürlich auch irgendwo übernachten und was essen und trinken. Wie wir dort überall hinkamen und was das alles gekostet hat wollen wir nun so detailliert wie möglich festhalten:

Flug

Unser Flug ging ab Hawaii los und endete in Neuseeland. Die Fijis waren praktisch nur ein Zwischenstop dieser Reise. Ein Zwischenstop für drei Wochen 🙂 Es war am günstigsten den Flug über STA Travel zu buchen. So bezahlten wir für den Flug mit Zwischenstop nur:

487 Euro p.P.

Fortbewegung

Auf den Fiji Inseln sind wir auch nicht sonderlich viel herumgekommen, aber wenn dann sind wir mit dem Bus gefahren. Um von Insel zu Insel zu kommen, nutzt du entweder ein Boot oder sogar ein Flugzeug. Die Preise sind sehr unterschiedlich. Sowohl für Busse als auch Flugzeuge. Ist klar.

Bus fahren

…kostet sehr wenig pro Fahrt. Der Weg vom Flughafen Nadi in die Innenstadt Nadi kostet beispielsweise etwas über 1 Euro.

Um den Bus nutzen zu können brauchst du eine sogenannte TapCard von Vodafone, wie in unserem Reisebericht beschrieben. Diese erhält man in jedem Vodafone Shop und auch in anderen Stores.

Boot fahren

Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Anbieter. Fährst du mit dem großen Unternehmen, welche all die Mamanuca Islands anfährt, so bezahlst du einen stolzen Preis. Um an die Preise zu gelangen, gib in der Suchmaschine deiner Wahl einfach Ferry Mamanuca Islands ein und du wirst sie finden.

Aber auch für private Anbieter wie „Mana Flyer“ kannst du unter Umständen einen hohen Preis bezahlen. Hier kommt es wohl darauf an wo genau man bucht. Das ist ein lokales kleines Unternehmen, welches keine festen Preise hat. Du gehst am besten in eines der Reisebüros in der Innenstadt Nadi und NICHT in das Hotel- und Touristikzentrum „Denarau“

Für eine Fahrt vom Bamboo Backpackers zur Insel Mana bezahlst du 80 Fiji Dollar was umgerechnet ca. 32 Euro sind.

Fliegen

Dazu können wir nichts berichten. Wir wissen nur, dass Fiji Airways einige Inlandsflüge betreibt und man spezielle Fluglinien über deren Website finden kann.

Unterkünfte

Wir verbrachten einige Nächte im ein und selben Airbnb und ein paar Nächte in Backpacker Unterkünften. Die Kosten dafür waren wie folgt:

  • Airbnb in Nadi: ca. 13 Euro p.P., inkl. Frühstück
  • Backpackers Mana Island: ca. 22 Euro p.P., inkl. drei Mahlzeiten
  • Namuka Bay Resort: ca. 12 Euro p.P.
  • Rendezvous Surf Camp: ca. 20 Euro p.P., inkl. Frühstück und Abendessen

Gesamtausgaben für Unterkünfte

Essen & Trinken

Wie du in den einzelnen Unterkünften sehen kannst, gab es manchmal Essen inklusive und manchmal nicht. So haben wir unterschiedlich viel bezahlt. Das Essen in Hotels/ Backpackers ist meistens etwas teuer. Für Fish’n’Chips bezahlt man hier schon auch mal 10 Euro.

Mealplans waren überall etwa gleich: 40 FJD pro Person pro Nacht

Unsere Gesamtausgaben für Essen können wir nicht berechnen, da wir die Hälfte der Zeit einen Mealplan hatten. Berechnet man allerdings die Tage an denen wir diesen Plan hatten kommt man auf: 320 Dollar = 130 Euro p.P. für 8 Tage

Die Mahlzeiten in kleinen Imbiss in Nadi Innenstadt sind sehr günstig und meist besser als die Gerichte im Backpackers.

Aktionen

Was sollen wir nun zu Aktionen alles aufzählen… Im Prinzip haben wir nur die Sonne genossen, viel auf eigene Faus unternommen und relativ wenig für Unternehmungen bezahlt. Wir zählen das Tauchen als eine unserer Aktionen und bezahlten für zwei Tauchgänge auf Mana Island mit Nomads Dive 104 Euro p.P.

Eine andere Aktion war unser Ausflug zu Insel Castaway, welcher uns 16 Euro kostete.

__________________________________

Und so kommen wir auf eine Gesamtsumme von gerade mal 120 Euro p.P.

GESAMTKOSTEN

Jedenfalls sind wir auf den Fijis trotzdem etwas Geld los geworden.

Insgesamt haben wir dort etwas mehr als 500 Euro gelassen (ohne Flug)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Translate »