Viele Bilder regen zum Nachdenken an

Wir sahen uns einen Vortrag im Ettlinger Kino an und gingen zu einer Ausstellung mit Bildern hinter Acryl. Es war sehr beeindruckend diese vielen Fotos zu sehen, von Fotografen und Hobby Reisenden. Wirklich wunderbar, diese vielfältigen Landschaften und Umgebungen. Einfach klasse. Es weckte ein Gefühl von „Ich will jetzt auch!“. Außerdem brachte es uns etwas ins grübeln…

Andre Schumacher – In 80 Tagen um die Welt

So waren wir vor zwei Wochen in einem Vortrag im Ettlinger Kino. Davor noch nett frühstücken. Leider war das Ei so schnell aus und wir bekamen nichts mehr davon. Dafür gab es genug Croissants. Kein Vergleich, ich weiß. Trotzdem lecker!

Zurück zum eigentlichen Thema – wir waren im Kino. Nein, wir haben keinen Film gesehen, sondern einen Vortrag von Andre Schumacher. Er berichtete über seine Reise die ihn in 80 Tagen einmal um die Erde bewegte. Dabei landete er auf den Kanaren, in Kenia und anderen Ländern. Sehr interessant fanden wir beide die Bilder und Videos zu Kenia und Nepal. Er reiste nicht nur in die Touristengebiete, sondern lernte andere Menschen vor Ort kennen, die ihn begleiteten bzw. ihm andere schöne Gegenden zeigten.

Nach dem Vortrag, der im Übrigen sehr schön gesprochen und gezeigt wurde, waren wir am grübeln.

Wir grübelten darüber, ob es nicht doch sinnvoller sei, uns mehr Zeit für einzelne bestimmte Länder zu nehmen, anstatt unsere Reiseziele Liste innerhalb eines Jahres abzuhandeln. Eigentlich kontrovers, nach seinem Vortrag „In 80 Tagen um die Welt“ solche Ideen zu haben.

Hätten wir die ersten Flüge noch nicht gebucht, so würde unsere Route jetzt vermutlich etwas anders aussehen. Aber so ist es jetzt. Kanada und die USA interessieren mich ja trotzdem noch sehr. Und Hawaii will ich auch unbedingt mal gesehen haben. Mit der USA und Kanada haben wir schon zwei Monate verbraucht. Anschließend Hawaii und Fiji Inseln machen auch noch einen Monat. Aber ab Neuseeland wollen wir uns mehr Zeit lassen. Das wäre dann Mitte November. Und Ende Dezember geht es weiter nach Australien, wo wir uns auf jeden Fall mindestens 6 Wochen Zeit nehmen werden.

Wir wollen das Land sehen und uns danach nicht so unerfüllt fühlen müssen wie man es nach einem 3 Wochen Aufenthalt sein wird (Zum Beispiel Sri Lanka!).

Vernissage „Lichtstrahlen“ von Siegfried Retter

Nach dem Vortrag waren wir vor einigen Tagen bei einer Vernissage. Ein Bekannter stellte seine Bilder und die seiner Kollegen in der Traube in Spielberg aus. „Lichtstrahlen“ nennt er seine Ausstellung. Es war wirklich sehr interessant seine Bilder zu sehen. Wie er fotografiert und bearbeitet – etwas kompliziert, für Laien.

Wir wollen auch solche tollen Bilder. Natürlich selbst machen! Aber wie geht das? Und welche Kamera nimmt man jetzt am besten?

Dazu wurden wir ja ausführlich von ihm beraten. Vielen Dank nochmal! Einig ist sich Vanessa jedoch noch immer nicht 😀  Aber das wird noch. Jetzt beginnt sie erst mal einen Fotokurs um die Funktionen und Einstellungen einer Kamera besser kennenzulernen. Vielleicht kann sie dabei nochmal nachfragen, welche Kamera die besser ist. Die Panasonic FZ 1000 oder die Sony RX10 II?

Andere Blogs lesen und weitere Eindrücke sammeln

Ich verfolge seit einiger Zeit andere Blogs wie Geh Mal Reisen von Ania und Daniel. Dort habe ich nun gelesen wie sie ihr Leben nun weiter gestalten wollen. Genau darüber haben wir uns letztens auch schon Gedanken gemacht. Wir wurden auch schon das Ein oder Andere mal dazu gefragt. Nun ja, wir haben eine Freistellung für ein Jahr bekommen und kämpfen darum, die Stelle dort wieder zu bekommen. Natürlich wissen wir nicht, was uns auf der Reise alles begegnet und wie wir danach über unser Leben denken. Also irgendwas wird es in uns sicher auslösen. Etwas ausgelöst hat die Weltreise auch bei Ania und Daniel – sie wollen nun ab Ende März weiterreisen, weitere Eindrücke sammeln, weitere Fragen beantworten, weitere Erfahrungen sammeln, weitere Abenteuer erleben usw.

Wir wissen zwar schon wohin es gehen wird und wann und wie wir weiterkommen, aber eins bleibt ungewiss – Was macht die Reise mit uns? Genau darauf sind wir gespannt und wollen der Frage endlich ihren freien Lauf und sich beantworten lassen.

149 Tage noch… Davon sind noch 84 Tage Arbeitstage. Aber so schnell wie die Zeit vergeht, kommen wir dem Tag des Abfluges schnell näher und näher.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du das was du gerade denkst, in die Kommentare unter diesem Text schreibst. 😉

Bis bald

David & Vanessa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Translate »